Voll im Gatterbau … puuh!

Auf unseren Weiden wird es langsam eng, denn die Bisons wachsen, gedeihen und vermehren sich gar prächtig. Um ihnen allen die optimalsten Bedingungen und die besten Futtermöglichkeiten zu bieten, packen wir gerade alle zusammen an, um ein neues Gatter zu bauen. 9 weitere Hektar werden gerade zu diesem Zweck abgesteckt und eingezäunt. Genug Erfahrung im Gatterbau haben wir alle mal, denn schätzungsweise knapp 10 km Zaun haben wir bisher schon auf der einen oder anderen Fläche gezogen. Das neue Domizil soll unseren Absätzern, also den 1 und 2 jährigen Bisons, mehr Platz bieten. Naturnahe und biologisch wertvolle extensive Weidehaltung in Hang- und Tallage lässt die Tiere langsam und stressfrei wachsen. Erst mit dem dritten Lebensjahr wird über eine Weiterzucht oder den Weg hin zur menschlichen Ernährung entschieden. Bis dahin wird ihnen viel Zeit zum Ausleben von natürlichen Verhaltensweisen im Herdenverbund gegeben. In der Bildergalerie können Sie sich ein Eindruck vom neuen Gatter und dessen Naturimpressionen verschaffen.

No Comments

Post a Comment